realize your ideas

Bauanleitung: Luftballons als Musikinstrument

Bauanleitung: Luftballons als Musikinstrument


Das „Balloonophone“ wurde während des fünftägigen Kurses „Music as Material“ am ArtEz Institut für Künste von Schülern und Studenten mithilfe des MaKey MaKeys und Luftballons gebaut. Wir freuen uns, dir eine Bauanleitung für dieses etwas andere Musikinstrument präsentieren zu können!


Übersicht

 

 


Materialien

MaKey MaKey
MaKey MaKey USB-Kabel
7 Krokodilklemmen
7 Stücke Kupferband (von ca. 2m Länge)
6 Luftballons (mit Helium gefüllt)
Elektrisch leitfähige Farbe
Pinsel
Alufolie
Klebeband
MaKey MaKey Piano-Programm (natürlich funktioniert auch andere Software von der MaKey MaKey-Seite)


Schritt 1: Das MaKey MaKey anschließen

Schließe dein MaKey MaKey mit dem USB-Kabel an deinen PC oder Laptop an. Wenn es verbunden ist, kannst du das MaKey MaKey Piano-Programm starten.

USB-Kabel am MaKey MaKey
MaKey MaKey Piano-Programm für Luftballons als Musikinstrument

Schritt 2: Die Zimmerdecke mit Alufolie bekleben

Klebe ein großes Stück Alufolie mit dem Klebeband an die Decke deines Zimmers. Du kannst auch schon ein Stück Kupferband an der Alufolie befestigen und herunterhängen lassen. Achte darauf, dass sich Kabel und Alufolie auch wirklich berühren!

 


Schritt 3: Schließe die Krokodilklemmen an das MaKey MaKey an

Nimm die 7 Krokodilklemmen und schließe sie an dein MaKey MaKey an. Das Erste kommt in die Erdung auf der Unterseite deines MaKey MaKeys (da, wo „Earth“ steht). Diese Krokodilklemme kannst du schon mal mit dem Kupferband, das von der Zimmerdecke hängt, verbinden. Nun steckst du noch jeweils ein Kabel in die vier Richtungstasten des MaKey MaKey-Steuerkreuzes und jeweils ein Kabel in die beiden Knöpfe des MaKey MaKey. Jetzt kannst du die übrigen 6 Stücke Kupferband nehmen und in die Krokodilklemmen klemmen.

 


Schritt 4: Bemale die Luftallons mit elektrisch leitfähiger Farbe

Du kannst nun die 6 mit Helium gefüllten Luftballons mit elektrisch leitfähiger Farbe bemalen. Male mit einem Pinsel eine paar Kreise auf den oberen Bereich des Luftballons. Damit berührt der Ballon später die Alufolie an der Decke. Jetzt musst du noch eine Linie malen, die von den Kreisen bis zu dem Zipfel des Luftballons geht. Lass die bemalten Luftballons nun trocknen, indem du sie an den Zipfeln festhältst.

Kreise aus elektrisch leitfähiger Farbe auf den Luftballons als Musikinstrument
Strich aus elektrisch leitfähiger Farbe auf den Luftballons als Musikinstrument

 


Schritt 5: Befestige das Kupferband an den Luftballons

Wenn die elektrisch leitfähige Farbe auf den Ballons getrocknet ist, kannst du die 6 Stücke Kupferband, die an die 6 Krokodilklemmen geklemmt sind, an den Luftballons befestigen. Pass dabei auf, dass das Kupferband die elektrisch leitfähige Farbe berührt!

Die Luftballons für Luftballons als Musikinstrument werden verkabelt
Die Luftballons für Luftballons als Musikinstrument werden verkabelt - 2

 


Schritt 6: Lass die Luftballons steigen

Das „Balloonophone“ ist nun fertig! Du kannst die Luftballons nun einzeln oder alle zusammen unter der mit Alufolie beklebten Fläche loslassen. Wenn sie die Alufolie berühren, werden sie Töne erzeugen. Versuche doch mal ein Lied mit ihnen zu spielen!

Die Luftballons von Luftballons als Musikinstrument schweben
Die Luftballons von Luftballons als Musikinstrument berühren die Zimmerdecke

 


Schritt 7: Problemlösungen

Unser Maskottchen hat Probleme

  1. Berührt das Kupferband die Alufolie?
  2. Ist deine Farbe getrocknet?
  3. Sind deine Farblinien auf den Luftballons zu dünn oder unterbrochen? Versuche deine Linien dicker zu machen.

 


Glossar

 


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar